Saarland

Willkommen beim Saarländischen Skat Sport Verband!
Über die Leiste oben erreichen Sie die Skatclubs unseres Verbandes, unsere aktuellen Ligatabellen, die Ergebnisse der Einzelmeisterschaften, alle wichtigen Skat-Termine, sowie die “Ruhmeshalle” unserer Einzel- und Ligameister seit 1966.

sssv_logo1

Hier geht es zur Webseite des SSSV beim DSkV

 Emails an den Verband bitte an:

 SSSV@web.de

Präsident

Markus Montag

Tel.: 0177-8077888

MontagMM1@arcor.de

Vizepräsident

Reinhold Simon

Tel: 0681-791856

r.simon.jr@t-online.de 

Schriftführer

Jörg Hartmann

Tel: 06825-499468

joerg.h3@freenet.de

Schatzmeister

Holger Weigel

Tel: 06898-945775

 

Spielleiter

Eike Mühlenbacher

Tel: 0681-703842

 

Damenreferentin

Andrea Jung

Tel.: 06894/5822544

franko.jung@gmx.de

Schiedsrichterobmann

Kurt Simon

Tel: 06897-501990

 

Ehrengericht

Reinhard Meyer

Tel: 06831-46921

 rm-saarlouis@email.de

Und so fing es damals an:.
(Abschrift aus dem Protokollbuch: Bericht über die Gründung der Verbandsgruppe Saarland)

“Die Gründung der VG 66 (damals VG Saarland) erfolgte Anfang Februar 1966 im Lokal Schürer Hütte in St. Ingbert.
Es fanden sich hierzu ca. 90-100 saarländische Skatfreunde ein.

Bis dahin bestanden bereits 7 oder 8 dem DSkV angeschlossene Clubs (u.a. Blieskastel, Wiebelskirchen, Saarwellingen, Spiel net so dumm Dudweiler, Reinheim/Gersheim, Skatfreunde Saarbrücken und noch einige
(St. Ingbert?? - Urexweiler??).

Vom DSkV waren anwesend: der 2. Vorsitzende Drewenstedt, Günter Preiß aus Herchingen, der Altmeister P.A. Höfges. Dazu Herr Gusenburger von der SZ. Dazu ist zu sagen, daß sich die SZ vor der Gründung und auch die erste Zeit nach der Gründung sehr stark arrangierte.

Der erste gewählte Vorstand setzte sich zusammen aus folgenden Skatfreunden: Alfred Herrmann (Vors.), Otto Meiser, Max Alff, Adolf Rung sowie den Skfrd. Mussler und Frenzer.

Fünf der Vorgenannten (außer Mussler) vertraten zum ersten Mal (in 1966) die Verbandsgruppe Saarland bei der Deutschen Einzelmeisterschaft in Milse bei Bielefeld. Max Alff errang dabei den 8. Platz, A. Herrmann als Zweitbester Platz 44...”